Austauschbau bis 1945

Die Reichsbahn erarbeitete ab 1926 ein umfassendes System der Wagenzeichnungen. Gekennzeichnet durch ein vorangestelltes Fw für Fahrzeug/Wagen. Das System ordnete jedem Wagenteil eine mehrstellige Nummer zu, die in Haupt- und Untergruppen gegliedert wurde. Die Gültigkeit der Zeichnungen für Wagen oder einzelne Wagengattungen ist aus dem Schriftfeld ablesbar.
Die Inhalte der für Güterwagen zutreffenden Hauptgruppen sind hier unten aufgeführt.


2. Laufwerke

Achshalter, Achsbuchsen,Federböcke, Blattfeder, Verbindungselemente und ihre Zuordnung zu den Wagen

3. Untergestelle

Kopfstücke, Längsträger, Querträger, Pufferstreben, Kontenbleche

5. Zugvorrichtungen

Zughaken, Zugstangen, Zugfederhalter, Zugfeder, Kupplung

11. Anschriften

Anordnung, Form und Größe der Anschriften und Anstriche