Offene Güterwagen

Aus den ersten "normalen" zweiachsigen offenen Güterwagen mit halbhohen Bordwänden enstanden in der Folge auch Wagen mit vier und mehr Achsen, oder Einrichtungen, die die Beladung und den Transport der unterschiedlichsten Ladegüter ermöglichten.


O-Wagen für 10-15 Tonnen Ladegewicht


1878

Bauarten Preußens ab 1878 mit verschiedenen Wagenkästen. Der Wagen mit 15 t Ladegewicht wurde auch als Verbandsbauart genormt.

Kokswagen


10228_klein

O-Wagen mit höheren Bordwänden
Hier preußische Bauart, Verbandsbauart, DR-Austauschbau

Kohlenwagen


Blatt_A6_klein

Kurze O-Wagen hölzerne oder eiserne Kasten.
Die Bauart wurde auch im Deutschen Staatsbahn-Wagenverband genormt.

Drehschemelwagen


Blatt_A5_klein

Langholzwagen im Pärchenbetrieb oder einzeln verwendbar
Hier preußische Baurart, Verbandsbauarten und Austauschbau

Rungenwagen


Blatt_A4_klein

Bauarten Preußens ab 1883/84 mit Lenkachsen. Die Bauart wurde auch im Deutschen Staatsbahn-Wagenverband genormt. 

Plattformwagen mit Drehgestell


CD-A_3

Bauarten der Länderbahnen und der Reichsbahn der DDR unterschiedlichen Längen, Ladegewichten und Drehgestellen

Kohlentrichterwagen


Blatt_II_c_12_klein

Eiserner Kohlentrichterwagen für 12.500 kg Ladegewicht
Hier nur preußische Bauart mit Detailzeichnungen verfügbar.