Gattung P 2

Diese ersten "Normalkonstruktionen" für Personenzuglokomotiven der Preußischen Staatseisenbahnen in der Ausführung mit beweglicher Vorderachse und 1730 mm großen Treibrädern wurden 1878 aufgestellt. Die technischen Details sind im Text Normalien für Betriebsmittel der Preussischen Staatsbahnen und unter Staats-Verwaltung stehenden Privatbahnen von 1878 festgehalten und dort nachlesbar. Schon 1888 wurde eine Weiterentwicklung auf dem Musterblatt III.1.b eingeführt. Die Treibachsen hatten hier nur 1600 mm Durchmesser. Sehr schnell von den beiden Gattung P 3.1 und P 3.2 verdrängt. Deshalb wurden für diese Lokomotiven keine Einzelzeichnungen angefertigt, Detailzeichnungen können aus der Zeichnungsgruppe VII - Teilzeichnungen für alle Lokomotiven und Tender - benutzt werden.


Geschichte und Quellen

PDF-Dateien:
Normalien 1878 (Text)
Normalien 1878 (Gesamtausgabe)

Eine Quelle mit Hinweisen zur Einordnung der verschiedenen Bauarten zu den Personenzuglokomotiven der Gattung siehe P 2 – Wikipedia

Modellbauzeichnungen

Unterstrichen - direkt auswählen
Lok mit Innensteuerung von 1878
Lok mit Außensteuerung von 1878

Lok mit beweglicher Vorderachse von 1888 

Zeichnungsoriginale

Keine Überlieferung verfügbar

Film und Foto

Keine Überlieferungen verfügbar