Tenderlokomotiven

Tenderlokomotiven

Die Tenderlokomotiven der Preussischen Staatseisenbahnen gliedern sich in zahlreiche Gattungen. Als gemwinsames Zeichen tragen sie den Buchstaben T. Die nachfolgenden ungeraden Nummern bezeichnen Nassdampflokomotiven. Heißdampf-Tenderlokomotiven werden mit geraden Nummern eingeordnet.


Gattung T 0

Tenderlok für Omnibuszüge Direktion Hannover mit den Fabriknummern 1599 bis 1607 und 1611.

Gattung T 3

Zeichnungen
Film und Foto
Schriftgut

Gattung T 5.1

Vierachsige Personenzug-Tenderlokomotive mit vorderer und hinterer Laufachse. In großer Stückzahl ausschließlich durch Henschel & Sohn gebaut. Verfügbar sind neben den Musterzeichnungen Blatt III 4 d und XI i 1-6 auch Werkzeichnungen von Henschel. Die Reichsbahn vergab den noch vorhandenen Lokomotiven die Betriebsnummern 71 001 - 71 026. Alle wurden aber bis 1930 ausgemustert.

Gattung T 5.2

Die Nassdampf-Tenderlokomotiven mit vorderem Drehgestell erhielten die Gattungsbezeichnung T 5.2. Dafür erstellte man 1900 das Musterblatt III 4 n. Henschel & Sohn lieferte mit den Fabriknummer 5414 und 5415 zwei Lokomotiven als Heißdampf-Tenderlokomotiven mit einem Rauchkammer-Überhitzer. Es liegen dafür Werkzeichnungen vor.

Naßdampf Tenderlok T 7

Zeichnungen
Film und Foto
Schriftgut

Gattung T8

Dreiachsige Heißdampf-Tenderlokomotiven für die Preußischen Staatseisenbahnen
Konstruiert von den Linke-Hofmann-Werken in Breslau und ebenfalls gebaut von Orenstein& Koppel und der HANOMAG

Gattung T 9.1

Diese Lokomotiven mit hinterer Laufachse gab es als Elberfelder und Langenschwalbacher Bauart. Daran anschließend wurden sie nach dem Musterblatt III 4 f von Henschel & Sohn auch für die K.E.D. Kassel geliefert. Die private Lübeck-Büchener Eisenbahn und die K.E.D. Köln erhielten solche Lokomotiven mit größeren Treibrädern und geändertem Triebwerk.

Gattung T 9.3

Zeichnungen
Film und Foto
Schriftgut

Gattung T 11

Von der Union Gießerei in Königsberg konstruiert, wurde für die Lokgattung das Musterblatt III 4 o erstellt. Für die Baugruppen sind die Blätter XI o 1 bis XI o 11 verfügbar. Die Reichsbahn ordente diese Lokomotiven als Baureihe 74 001 - 74 358 ein.

Gattung T 12

Für diese Lokomotivgattung liegen preußische Musterzeichnungen vor. Zu den Ansichten auf den Blättern XIV 4 a 1 und 2 sind die Blätter XIX a 1 bis 10 mit den einzelnen Baugruppen verfügbar.

Gattung T 13, später Reichsbahn Baureihe 92.5-10

Vierachsige Güterzug-Nassdampf-Tenderlokomotive, ebenfalls in diese Gattung sind die T 13 der Bauart Hagans eingeordnet.

Gattung T 14 später Baureihe 93 der D.R.G.

In dieser Kategorie ist zunächst ein Einzelgänger von Henschel & Sohn aus dem Jahr 1913 integriert. Diese dreizylindige Personenzug-Tenderlokomotive war für den Berliner Ring- und Vorortverkehr gedacht.
Als erste Heißdampf-Tenderlokomotive sollte diese Lokgattung auf dem Musterblatt XIV 4 gezeichnet werden. Das erfolgte aber nicht. Die Mängel dieser Bauart wurden durch eine überarbeitete Konstruktion als  T 14.1 ab 1918 beseitigt. Für diese Baurt wurden ab 1920 die Musterblätter XIV 4 e 1 u. 2 für die Ansichten und die Blätter XIX e 1 ... XIX e 10 aufgestellt. Im Henschel-Lokarchiv existiert ein Bestand von 240 Originalzeichnungen der UNION-Gießerei Königsberg. Dieser ist verfügbar.

Gattung T 16 später BR 94.2-4 der DRG

Die erste fünfachsige Heißdampf-Güterzug-Tenderlokomotive mit allen Achsen in einem Rahmen. Die Musterzeichnungen sind auf den Blättern XIV 4 c 1 u. 2 mit den Ansichten und auf den Blättern XIX c 1 bis 10 verfügbar.

Gattung T 16.1 später BR 94.5-17 der DRG

Schwere Zweizylinder Heissdampf-Tenderlokomotive der Preussischen Staatseisenbahnen.
Konstruiert und geliefert von der Berliner Maschinenbau Aktiengesellschaft, vorm. L. Schwartzkopff. Auch andere Lokfabriken haben diese Konstruktion gebaut. Im Henschel-Lokarchiv liegt ein Zeichenbestand originaler Werkzeichnungen mit etwa 370 Blatt.

K.P.E.V. Personenzug-Tenderlokomotive pr. T18

Musterblätter, 446 Lokomotivzeichnungen und Lokfotos  zeigen die Konstruktion der VULCAN-Werft in Stettin.

Gattung T 26 später BR 97.0 der DRG

Normalspurige Zahnrad-Personenzug-Tenderlokomotive der preußischen Staatseisenbahnen. Vorhandene Musterzeichnungen auf den Blättern III 4 r für die Ansichjten und XI r 1 bis XI r 10 für einzelne Baugruppen.