Baureihe 43

Im Vergleich mit der Drillings-Güterzuglok Baureihe 44 hat diese ein Zweizylindertriebwerk. Versuchsweise wurden je 10 Maschinen beider Typen beschafft. Bis 1928 wurden weitere 25 Maschinen der BR 43 in Dienst gestellt. Alle Maschinen befanden sich 1945 in der sowjetischen Besatzungszone. Die Lokomotive 43 001 ist museal erhalten.


Modellbauzeichnungen

Gesamtansichten

Zeichnungsoriginale

Gesamtanordnung Kessel Ausrüstung zum Kessel Armaturen zum Kessel
Rauchkammer Überhitzer Aschkasten Rahmen
Pufferträger- Kuppelkasten Zug- und Stoßvorrichtung Federn Achsausgleich Radsätze
Drehgestelle- Lenkgestelle Laufblech Führerhaus

 

Sandkästen und andere Kästen Bekleidungen Zylinder Triebwerk
Steuerung Bremse Züge und Halter Anstrich und Malerei
Kesselspeise-einrichtungen Sonstige Einrichtungen Halter und Unterlagen Zubehör und Werkzeuge