Zwilling Doppellokomotiven

Zwilling Doppellokomotiven

Zwilling Doppellokomotiven

Ab 1890 bis 1918 entstand diese Bauart Zwillings-Doppellokomotiven für die preußischen Heeresfeldbahnen. Viele deutsche Lokomotivfabriken lieferten solche Lokomotiven. Auch für die japanische Armee wurden Lokomotiven geliefert. Die Lokomotiven ließen sich auch einzeln verwenden, Dafür gilt der Name „Illing“. Bei Bedarf konnten die Lokomotiven mit einem vierachsigen Wassertender gekuppelt werden.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 11125

Henschel-Werkzeichnung, ab 1890 von vielen Lokomotivfabriken gebaute C-gekuppelte Zwillings-Doppel-Feldbahnlokomotiven mit 600 mm Spurweite

11,90 *
Artikel-Nr.: 11126

Werkzeichnung Linke-Hofmann-Werke Breslau, ab 1890 von vielen Lokomotivfabriken gebaute C-gekuppelte Zwillings-Doppel-Feldbahnlokomotiven mit 600 mm Spurweite

11,90 *
Artikel-Nr.: 11128

Werkzeichnung von Henschel & Sohn für den vierachsigen Tender für 5 m³ Wasser für Zwillings- und Brigadelok

11,90 *
Artikel-Nr.: 11132

Zwillingslokomotive für Japan, Fabriknummern 81/82, geliefert 1901

5,95 *
Artikel-Nr.: 11133

Zwillingslokomotive für Japan, Fabriknummern 3534/3535, geliefert 1905

5,95 *
Artikel-Nr.: 11134

Entwurfszeichnung Maßstab 1:20 für die Henschel Fabriknummern 6001-6006

11,90 *
*
Bruttopreis