Reichsbahn Einheitstender

Reichsbahn Einheitstender

Die Deutsche Reichsbahn hat den Lokomotivtendern keine eigene Baureihennummer zugeteilt. Die Lokomotivgattungen erhielten je nach Bedarf unterschiedliche Tender. Die größeren Tender mit 34 m³ Wasser und mehr wurden auch mit einer Stromschale zu den Dampflokomotiven BR 01.10 und andere.


Dreiachsiger Tender mit 16 m³ Wasserinhalt

Dieser dreiachsige Tender mit 16 m³ Wasserinhalt wurde nur mit der Baureihe 24 gekoppelt.

Vierachsiger Tender mit 26 m³ Wasserinhalt

Dieser Einheitstender wurde für die Baureihe 50 entwickelt nund hatte für die Rückwärtsfahrten ein Schutzdach.

Vierachsiger Tender mit 30 m³ Wasserinhalt

Wegen der vorhandenen 20 m Drehscheiben wurde der Kurztender anfangs mit den Einheitsdampflok gekoppelt.

Vierachsiger Tender mit 32 m³ Wasserinhalt

Dieser Einheitstender wurde mit verschiedenen Baureihen der Reichsbahn gekuppelt

Vierachsiger Tender mit 34 m³ Wasserinhalt

Der Standardtender der Reichsbahnloks wurde aus dem Tender mit 32 m³ Wasserinhalt entwickelt. Hier ist auch die Variante mit der Stromschale enthalten.

Fünfachsiger Tender mit 37 m³ Wasserinhalt

Dieser fünfachsige Tender wurde nur mit den beiden Lokomotiven 05 001 und 05 002 gekoppelt.

Fünfachsiger Tender mit 38 m³ Wasserinhalt

Aus dem 37 m³ Tender wurde dieser Tender weiterentwickelt. Er wurde mit den beiden Lokomotiven 06 001 und 06 002 gekoppelt. Er war Standardtender der Baureihe 01.10. In einer unverkleideten Variante gehörte er zur Baureihe 45.