Wagen

Wagen

Schienenfahrzeuge ohne eigenen Antrieb zum Transport von Personen und Wirtschafts- oder Dienstgütern werden als Wagen bezeichnet. Aus der Postkutsche entstanden die vielfältigen Formen der Personenwagen.  Aus den Loren entwickelten sich die Güterwagen, Gepäckwagen, Bahnpostwagen für den Transport von Wirtschafts- und Dienstgütern die Bahndienstwagen aller Art.
Triebwagen, als Wagen mit eigenem Antrieb, sind aber den Triebfahrzeugen zuzuordnen.


Personenwagen

Personenwagen

Salonwagen, Speisewagen, Schlafwagen und Sitzwagen sind Bauarten der Personenwagen und werden in verschiedenen Wagenklassen angeboten.

Gepäckwagen

Gepäckwagen

Gepäckwagen, oft auch kurz Packwagen genannt, gehören bei den Eisenbahnen zu den Güterwagen, weil in Ihnen Güter transportiert werden.

 

Güterwagen

Güterwagen besitzen offene oder geschlossene Laderäume. Innerhalb dieser beiden Gruppen entwickelten sich weitere spezialisierte Formen
 

Triebwagen

Wagen mit eigener Antriebsanlage zur Beförderung von Personen oder Gütern. Gebaut als Einzelfahrzeuge oder Triebzug.

Bahndienstfahrzeuge

Wagen der Bahnverwaltungen für eigene Zwecke im nicht öffentlichen Verkehr. Transport von Personal oder Dienstgut (Schotter, Jauche, usw.), Winterdienst oder andere Betriebserfordernisse.

Bahnpostwagen

Für die Beförderung von Briefen oder Paketen und vor allem deren postalische Bearbeitung während der Fahrt, entstanden je nach Bedarf verschieden große Briefpostwagen, kombinierte Brief- und Paketpostwagen und die Postpackwagen.

Baugruppen

Hier findest du Zeichnungen für Wagenteile, die mehrfach und bei verschiedenen Wagengattungen anwendbar sind.