Offene Güterwagen

Aus den ersten "normalen" zweiachsigen offenen Güterwagen mit halbhohen Bordwänden enstanden in der Folge auch Wagen mit vier und mehr Achsen, oder Einrichtungen, die die Beladung und den Transport der unterschiedlichsten Ladegüter ermöglichten.


Zwei- und dreiachsige Bauarten

Blatt_A1_klein
Unterschiede in Wagenkästen, Untergestellen und Ladevolumen
Hier preußische Wagen, die Verbandsbauart und die Wagen der Reichsbahn

Vier- und mehrachsige Bauarten

44.001-11_001_klein
Große Ladevolumen und Tragfähigkeiten kennzeichnen diese offenen Güterwagen
OOt-Wagen
Rungenwagen
Schienenwagen