Bahnpost Packwagen

sind Bauarten aus den preußischen bedeckten Güterwagen entwickelt. Zwischen den einzelnen Wagengattungen sind äußerlich und innerlich abweichende Konstruktionen sichtbar:
1. Bremserhaus mit verschiedener Dachform,
2. Laternenstützen am Nichtbremsende mit Aufstiegstritten und Handgriffen,
3. Türen und Fenster mit unterschiedlicher Vergitterung und teilweise herablassbaren Fenstern
4. Packbretter innen im oberen Drittel der Seiten- und Stirnwände,
5. Untergestelle der dreiachsigen Bahnpostpackwagen haben Gussklötze als Gewichtsausgleich der Achsen.

Zu den Bahnpostpackwagen mit den Ansichten im Maßstab 1:40 sind zahlreiche weitere Blätter mit Teilzeichnungen zu Baugruppen und Bauteilen vorhanden und dort zu sehen.


Zweiachsiger Bahnpostpackwagen vom Mai 1908

Blatt-P.I.23-Bild
Blatt P.I.23 vom Mai 1908,
Fenster- und Türgitter nur halbhoch,
Bremserhaus mit Walmdach
 

Zweiachsiger Bahnpostpackwagen vom September 1908

Blatt-P.I.7.-1908-Bild
Entwurf für Blatt P.I.7 vom September 1908,
Fenster- und Türgitter vollständig,
Bremserhaus mit Walmdach

Zweiachsiger Bahnpostpackwagen vom März 1914

Blatt-P.I.7.-1914-Bild
4. Entwurf zu Blatt P.I.7,
Achshalter aus Pressblech neue Bauart,
Bremserhaus mit Pultdach

Dreiachsiger Bahnpostpackwagen vom August 1908

Blatt-P.I.8-1908-Bild
2. Entwurf für Blatt P.I.8 vom August 1908,
Fenster- und Türgitter vollständig,
Bremserhaus mit Walmdach

Dreiachsiger Bahnpostpackwagen vom Mai 1913

Blatt-P.I.8-1913-Bild
4. Entwurf für Blatt P.I.8 vom Mai 1913,
Fenster- und Türgitter vollständig,
Bremserhaus mit Pultdach

Dreiachsiger Bahnpostpackwagen vom März 1914

Blatt-P.I.24-Bild
5. Entwurf für Blatt P.I.8 - neu P.I.24 vom März 1914,
Fenster- und Türgitter vollständig,
Bremserhaus mit Pultdach